• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Nikolausbacken der Frauenunion

 FU Foto:T. Bender, Altenaer Kreisblatt

BACKEN und KOCHEN am NIKOLAUSTAG

In diesem Jahr traf sich die Frauenunion Altena und Nachrodt Wiblingwerde mit ihrer Vorsitzenden Gudrun Hein am Nikolaustag zum Backen und Kochen in der ehemaligen Hauptschule Rahmede. Bei der Herstellung von Köstlichkeiten unter Leitung von Annette Soenecken von der VHS Rahmede hatten die Damen viel Spass. Anschließend wurden die selbst hergestellten Köstlichkeiten in geselliger Runde verzehrt, das bewegende politische Jahr ließen die Damen Revue passieren und planten ihre Aktivitäten für 2018.

Haushaltsrede des Fraktionsvorsitzenden

Kober Uwe


Uwe Kober, CDU Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt Altena - Auszug aus seiner Haushaltsrede vom 04.12.2017:

.....Unser Haushalt verbessert sich von Jahr zu Jahr. Aus dem schwachen Schimmer am Horizont ist ganz langsam ein kleines Licht geworden. Unser Stadtumbau geht weiter, die Brücke am Markaner ist im Bau, der Umbau des Bahnhofsgeländes wird angefasst und der Burgaufzug hat sich auf einem ordentlichen Niveau eingespielt, wir behalten die Förderschule am Ort und die Burg Holtzbrinck wird gerade umfangreich umgebaut. Dabei müssen wir immer die Kosten im Auge behalten und den handelnden Personen die notwendige Sorgfalt abverlangen!
Danke an dieser Stelle allen Mitwirkenden in Verwaltung und auch Rat und Kreis.
Die Windkraftgegner am Kohlberg haben einen schwer erkämpften vorläufigen Sieg errungen und unsere schöne Natur vor einer hauptsächlich wirtschaftlich gelenkten Verschandelung gerettet. D. h. nicht, das wir zukünftig natürlich auch weiterhin auf regenerative Energien setzen müssen, nur bitte mit dem erforderlichen Augenmaß.
Wir haben endlich eine Handhabe am größten Schandfleck unserer Stadt. Die Brache am Schwarzen Stein ist in unseren Besitz übergegangen und fordert uns, in den nächsten Jahren nach Lösungen zu suchen. Genau so unmöglich wie die Lenne -Terrassen und der Burgaufzug??
Politik sollte mit Verwaltung sehr sorgfältig das zukünftige Vorgehen an dieser Stelle besprechen und auch sehr nah begleiten. Die Chance viel Geld zu versenken ist an dieser Stelle sehr groß!  Und aus diesem Grund muss diese „Baustelle“ auch Chefsache sein!
Die Baustelle Edeka in der Rahmede wird zwar verspätet fertig, aber ein Ende der Baumaßnahme ist in Sicht und dann hat die Rahmede und somit auch Altena wieder deutlich an Qualität gewonnen. Das Stapelcenter ist und bleibt jedoch weiterhin 
eine große Herausforderung in 2018. Hoffen wir auf einen Investor, der dem ganzen Umfeld wieder Leben einhaucht. Leider sind uns als Stadt wie so oft die Hände gebunden. Auch unser altes Krankenhaus wird hoffentlich in 2018 wieder belebt. Die  Hoffnung stirbt zuletzt.Unsere Feuerwehr, unsere Sportanlagen, unsere Schulen ,unsere Jugendlichen, unsere Dörfer, unsere Ärzte, unsere Gewerbeflächen….
Die notwendige Digitalisierung, die personelle Ausstattung unserer Verwaltung im Hinblick auf Auszubildende und neuer Mit-arbeiter /-innen und auch die immer weiter wachsende Alterung der Verwaltungsspitze verlangen  unsere sorgfältige Planung in den nächsten Jahren.
Sie sehen, viele Aufgaben warten auch im nächsten Jahr auf uns!
Lassen Sie uns gemeinsam weiterhin für unsere Stadt arbeiten, manchmal schwere und unliebsame Entscheidungen treffen und weiterhin an der Stabilisierung unseres Haushaltes arbeiten.
Wir werden als CDU Fraktion dem Haushalt zustimmen!
Ich freue mich mit der CDU Fraktion, gemeinsam mit Ihnen, das nächste, herausfordernde Jahr anzugehen.

Messerattacke auf unseren Bürgermeister

WIR STEHEN ZUSAMMEN

Schockiert und entsetzt hat uns die Messerattacke auf unseren Bürgermeister, Dr. Andreas Hollstein, am Montag Abend.Wir sind froh, dass unser Bürgermeister den tätlichen Angriff relativ glimpflich überstanden hat. Dies hat er auch dem couragierten Eingreifen der Familie Demir zu verdanken. Großen Respekt und Anerkennung für diese Hilfeleistung!Wir wünschen unserem Bürgermeister gute Besserung und ihm, und auch seiner Familie, Kraft, dieses Erlebte zu verarbeiten. Die CDU Altena steht an der Seite ihres Bürgermeisters und seiner Familie!

Nichts rechtfertigt die Anwendung von Gewalt als Meinungsäußerung, egal gegen wen - ob Bürger, Einsatzkräfte oder politisch Engagierte -. Aus diesem Grund haben wir am Dienstag Abend mit 300 Altenaer Bürgern als Bürger mit einer Lichterkette ein Zeichen gegen Gewalt, Hass und politische Stimmungsmache in unserer Stadt gesetzt. Ein Zeichen für Toleranz in unserer Stadt und der Solidarität mit unserem Bürgermeister Andreas Hollstein.

Ein großes DANKE an alle, die teilgenommen haben und an die Einsatzkräfte von Polizei, Ordnungsamt und Feuerwehr, die den Lichterzug durch die Stadt kurzfristig möglich gemacht haben!

Unternehmergespräch bei Möhling

Gemeinsam mit dem Bundesvorsitzenden der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU, Dr. Carsten Linnemann, tauschten sich Vertreter der CDU Altena sowie Landtagsabgeordneter Thorsten Schick mit den Geschäftsführern der Firma Möhling, Hans Möhling und Britta Hölper, aus.

CDUAltenaMai2017

Weiterlesen...

© CDU Stadtverband ALTENA 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND